Kategorien: Architektur | Innenarchitektur | Farbkonzeption

Bürgerbahnhof, Grevesmühlen

Einer für alle –
Umbau und Sanie­rung des denkmal­ge­schützten Bahn­hof­empf­angs­­gebäudes von 1871

Ein Anlaufpunkt für Bürger und Gäste, ein Bürger­bahn­hof für alle Gene­ra­ti­onen – denkmal­gerecht saniert und barriere­frei. Das war die Vision der Stadt Greves­mühlen, als das Bahn­hofs­gebäude der nord­deutschen Stadt zum Ver­kauf stand.

schreifen_340x12

Nach dem Umbau und der Sanie­rung unter unserer Lei­tung strahlt das Gebäu­de aus dem Jahr 1871 heute in neuem Glanz und ist vitaler als je zuvor. Die beein­druck­ende Ziegel­fas­sade mit Terra­kotta­steinen, Wand­bema­lungen, Holz­balken­decken und histo­rische Fliesen wurden erhalten und erinnern an die Ent­steh­ungs­zeit des Gebäudes, welches heute gleich­zeitig viel­fäl­tigen Nutzern modern­sten Kom­fort bietet.

Mit dem Bürgerbahnhof öffnet ein Haus für alle seine Türen. Das Kinder- und Jugend­zentrum der Stadt, wie auch der DRK-Kreis­ver­band mit einer Familien­bil­dungs­stätte haben im Ober­geschoss ihre neuen Räume bezogen. Eine eigens konzi­pierte Auf­zugs­anlage und Flucht­treppen­häuser genügen nun modern­sten Stan­dards.

Besonders stolz sind wir auf das Lob des Beirates für Menschen mit Behin­de­rungen: Der Bürger­bahn­hof Greves­mühlen wird als Muster­bei­spiel für die Um­setz­ung der Barriere­frei­heit in einem Denk­mal ein­ge­stuft.

In enger Abstimmung mit der Denkmal­pflege haben wir ein stimmiges Farb- und Material­konzept für den Bürger­bahn­hof um­ge­setzt. In dessen Par­ter­re lädt heute ein Café zum Ver­­weilen ein. Reis­ende finden alles an Infra­­struktur, was sie benötigen.

Das wiederbelebte Herz­stück des Bürger­bahn­hofs: die Warte­säle der 1. bis zur 4. Klasse und ein gläs­erner Anbau unter his­to­­rischem Vor­­dach, in dem sich Rei­s­en­de und Greves­mühler Bürger treffen und in dem kultur­elle Ver­an­stal­tungen statt­finden.

Projektdetails

  • Projektanschrift: Am Bahnhof 1,
  • 23936 Grevesmühlen
  • Auftraggeber: GOS
  • Treuhänderischer Sanierungsträger,
  • Goethestraße 16, 18209 Bad Doberan
  • Fertigstellung: 2017
  • Leistungsumfang: Entwurf, Genehmigungs-
  • planung, Ausführungsplanung, Ausschreibung,
  • Bauleitung
  • leer
  • leer
  • Planungsumfang: Cafe mit Reisezentrum,
  • Wartebereich und WC-Anlagen, Wiederher-
  • stellung des alten Wartesaals für kulturelle
  • Nutzungen, Probeäume und Räume für soziale
  • Dienstleistungen, Einbau Fluchttreppenhäuser
  • und Aufzuganlage, Konstruktive Gebäude-
  • sanierung, Funktionale Grundrissplanung,
  • Farb- und Materialkonzeption in Abstimmung
  • mit Denkmalpflege, Einbaumöbel, Serien-
  • ausstattung, Barrierefreie Nutzung eines
  • Denkmals „für Alle“
  • Beteiligte: Tragwerksplanung: Ing.-Büro Holger
  • Haker, Schwerin
  • Brandschutzplanung: Dieter Junge, Ing.-Büro
  • Bauer, Schwerin
  • Elektroplanung: Ing.-Büro Hans Hoffmann,
  • Naschendorf
  • HLS-Planung: Ing.-Büro Frank Meyer,
  • Grevesmühlen
  • Grafik: inkl.Design, Berlin
  • leer
  • leer
  • Projektanschrift: Am Bahnhof 1,
  • Grevesmühlen
  • Auftraggeber: GOS
  • Treuhänderischer Sanierungsträger,
  • Goethestraße 16, 18209 Bad Doberan
  • Fertigstellung: 2017
  • Leistungsumfang: Entwurf, Genehmigungs-
  • planung, Ausführungsplanung,
  • Ausschreibung, Bauleitung
  • Planungsumfang: Café mit Reisezentrum,
  • Wartebereich und WC-Anlagen, Wieder-
  • herstellung des alten Wartesaals für
  • kulturelle Nutzungen, Proberäume
  • und Räume für soziale Dienstleistungen,
  • Einbau Fluchttreppenhäuser und Aufzug-
  • anlage, Konstruktive Gebäudesanierung,
  • Funktionale Grundrissplanung,
  • Farb- und Materialkonzeption in
  • Abstimmung mit Denkmalpflege,
  • Einbaumöbel, Serienausstattung,
  • Barrierefreie Nutzung eines Denkmals
  • „für Alle“
  • Beteiligte: Tragwerksplanung: Ing.-Büro
  • Holger Haker, Schwerin
  • Brandschutzplanung: Dieter Junge,
  • Ing.-Büro Bauer, Schwerin
  • Elektroplanung: Ing.-Büro Hans Hoffmann,
  • Naschendorf
  • HLS-Planung: Ing.-Büro Frank Meyer,
  • Grevesmühlen
  • Grafik: inkl.Design, Berlin
  • leer
  • Projektanschrift: Am Bahnhof 1, Grevesmühlen
  • Auftraggeber: GOS Treuhänderischer Sanierungsträger, Goethestraße 16,
  • 18209 Bad Doberan
  • Fertigstellung: 2017
  • Leistungsumfang:  Entwurf, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung,
  • Ausschreibung, Bauleitung
  • Planungsumfang: Café mit Reisezentrum, Wartebereich und WC-Anlagen,
  • Wiederherstellung des alten Wartesaals für kulturelle Nutzungen, Probe-
  • räume und Räume für soziale Dienstleistungen, Einbau Fluchttreppenhäuser
  • und Aufzuganlage, Konstruktive Gebäudesanierung, Funktionale Grundrissplanung,
  • Farb- und Materialkonzeption in Abstimmung mit Denkmalpflege, Einbaumöbel,
  • Serienausstattung, Barrierefreie Nutzung eines Denkmals „für Alle“
  • Beteiligte: Tragwerksplanung: Ing.-Büro Holger Haker, Schwerin
  • Brandschutzplanung: Dieter Junge, Ing.-Büro Bauer, Schwerin
  • Elektroplanung: Ing.-Büro Hans Hoffmann, Naschendorf
  • HLS-Planung: Ing.-Büro Frank Meyer, Grevesmühlen
  • Grafik: inkl.Design, Berlin
  • leer